Teichpflege im Herbst und Winter

Jetzt entdecken!

Laub entfernen

Das Absinken von Laubblättern auf den Teichboden sollte so gut es geht vermieden werden. Sobald die Blätter anfangen zu verrotten entstehen Faulgase, welche im Winter unter der Eisdecke drn Sauerstoffgehalt des Wassers senken. Zusätzlich entsteht im Teich Nahrung für die Algen im Frühjahr.

Vorbeugend können Sie ein Netz über Ihren Teich spannen.

Verblühte oder abgestorbene Teichpflanzen entfernen

Mit verblühten oder abgestorbenen Teichpflanzen passiert das selbe wie mit dem oben aufgeführten Laub. Sie sollten diese also zurückschneiden oder entfernen. Nicht winterfeste Pflanzen sollten, sobald es kälter wird, in Ihr Winterquartier umziehen.

Teichtechnik entfernen

Teichfilter

Filtermedien, wie z.B. Biokugeln, Filtermatten, Filterbürsten etc. sollten aus dem Filtergehäuse rausgenommen und gesäubert und für den Einsatz im nächsten Frühjahr frostsicher verstaut werden. Das Filtergehäuse (evtl. auch eingebaut) inkl. Kabel kann im Garten überwintern.  Ebenfalls sollte der UVC-Klärer - wenn möglich - vom Filtergehäuse abgenommen werden.

Teichpumpe

Die Teichpumpe sollte über den Winter - drinnen - in einem Eimer mit Wasser aufbewahrt werden. D Gummidichtungen werden so nicht spröde.

Fischfütterung

Ab einer Temperatur von 11-12 Grad ist es ratsam das Füttern Ihrer Fische gemäßigt einzustellen. 

Durch die Verlangsamung des Stoffwechsels können die Tiere das Futter nicht mehr richtig aufnehmen und es werden dem Teich unnötige biologische Substanzen hinzugeführt.

Schnee und Eis

Sie sollten mit Hilfe eines Besens (ohne die in Deutschland meist dünne Eisdecke zu betreten) den Schnee von der Eisschicht entfernen. Durch dieses Vorgehen kommt weiterhin Licht in den Teich.

Zusätzlich sollten Sie bei einem Folienteich die Ränder prüfen, da durch eine zu dicke Eisdecke Steine und spitze Objekte gegen die Folie drücken können.

Um das Entweichen von Faulgasen zu unterstützen, ist es sinnvoll einen Eisfreihalter zu benutzen.