Einbau eines Fertigteiches


Du brauchst eine Anleitung oder Hilfe beim Bau deines Fertigteichs?
Mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung baust du in 6-Schritten ganz leicht deinen Fertigteich auf und vermeidest die typischen Fallstricke.
Los geht's!

Fertigteichbau-Schritt-1

1. Schritt – Den Standort vorbereiten

Du hast den passenden Platz für dein neues Projekt ausgesucht? Dann stelle das Fertigteichbecken an den ausgewählten Standort und markiere, mit deinem Spaten oder Farbe, die Umrisse des Beckens.

Nun gibst du noch 10 - 15 cm im gesamten Durchmesser dazu. Das Loch für dein Becken sollte 10 - 15cm größer und 10 cm tiefer sein als das Becken selbst.

Warum? In einem späteren Arbeitsschritt wird Sand für einen ebenen Boden und sicheren Stand aufgefüllt und du schaffts gleichzeitig eine Pflanzzone rund um das Becken.

2. Schritt – Die Teichgrube ausheben


Jetzt geht’s los! Mit einem Spaten beginnst du deine markierte Teichgrube auszuheben, beziehe dabei die vorgegebenen Pflanzzonen des Beckens mit ein.

Versuche den Grubengrund für das Becken eben auszuheben und keine Hohlräume entstehen zu lassen. Damit verhinderst du das spätere Absinken deines Fertigteichs.

Fertigteichbau-Schritt-4
Fertigteichbau-Schritt-5

3. Schritt - Die Teichtiefen festlegen

Der Aushub ist geschafft, jetzt prüfst du mit einer Messlatte oder einer Wasserwaage die Ebenheit deines Außenrands. Dieser sollte an allen Stellen die gleiche Höhe aufweisen, um dein Fertigbecken später gerade zu platzieren.

In diesem Atemzug kannst du die unterschiedlichen Teichtiefen, die dein Becken vorweist in der Grube überprüfen und nachjustieren falls nötig. 

4. Schritt – Das Becken ausrichten

Als nächstes verteilst du auf allen waagerechten Flächen eine ca. 10 cm dicke Sandschicht. Dadurch wird einerseits die Ausrichtung des Beckens vereinfacht und andererseits ein optimaler Sitz garantiert.

Nun wird der Fertigteich eingesetzt und mit Hilfe der Wasserwaage ausgerichtet. Durch den Sand lassen sich schnell kleine Korrekturen vornehmen, bis das Becken die ideale Ausrichtung hat.

Fertigteichbau-Schritt-6
Fertigteichbau-Schritt-7

5. Schritt – Die Zwischenräume füllen

Um ein Aufschwimmen des Beckens zu verhindern, wird dies bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Aufschwimmen bedeutet, dass, das Wasser das Becken hochhebt, es schwimmt sozusagen auf dem Wasser hat keinen festen Sitz mehr.

Deshalb füllt man an den Seiten Sand und dann Wasser ein, dieses einschlämmen wird so lange wiederholt, bis alle Hohlräume mit Sand gefüllt sind. Überprüfe immer wieder mit der Wasserwaage den waagrechten Sitz deines Teichbeckens.

6. Schritt - Wasser einfüllen

Das Becken ist vollständig eingeschlämmt? Dann kannst du es komplett mit Wasser füllen. Anschließend kümmerst du dich um deine Teichbepflanzung.

Stelle deine ausgewählten Wasserpflanzen, mit entsprechenden Pflanzkörben, in die dafür vorgesehenen Pflanzzonen. Wenn du möchtest, kannst du mit Hilfe von Natursteinen oder geeigneten Kieselseinen deinen Teich noch dekorieren.

Jetzt ist auch der Zeitpunkt, um die Teichpumpen einzusetzen und Wasserspiele oder Bachläufe zu integrieren.

Fertigteichbau-Schritt-8
Fertigteichbecken Übersicht

Beispiele für Fertigteichbecken

Bei den Fertigteichbecken hast du die Wahl zwischen verschiedenen Formen z.B. quadratischnierenförmig, modern und unterschiedlichen Größen von 70 - 1000 Liter.

Damit kannst du deinen Wassergarten individuell und einzigartig gestalten.

Für deinen Fertigteich brauchst du:

• Schubkarre
• Wasserwaage / Messlatte
• Sand
• Spaten / Schaufel / Spitzhacken
• Gartenschlauch
• Dekoration
• Fertigteichbecken
• Pflanzkörbe
• Teichpflanzen