Einbau eines Folienteiches


Du hast dir als nächstes DIY-Projekt den Einbau eines Folienteich in den Kopf gesetzt?
Wir geben dir hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung mit und begleiten dich mit den Infos was du brauchst du worauf du achten solltest. 

Fertigteichbau-Schritt-3

1. Schritt - Teichfläche festlegen

Als erstes markierst du die den späteren Teichumriss deines Folienteichs. Dabei kannst du z.B. deinen Gartenschlauch, Farbe oder Holzpflöcke, welche mit einer Schnur verbunden werden als Markierung nutzen. Entlang dieser Markierung wird später mit einem Spaten die oberste Grasschicht abgetragen.

Tipp:
Lege dir eine kleine Skizze zu deinem Teich mit den wichtigsten Maßen und dem Standort und deinen benötigten Materialien an.

So hast du alle Daten immer zur Hand.
Eine Checkliste was du benötigst findest du am Ende des Beitrags.

2. Schritt - Teichgrube ausheben

Jetzt trägst du Schritt für Schritt die Grasnarbe und die darunterliegende Erde ab. Achte dabei auf die Einarbeitung der unterschiedlich tiefen Pflanzzonen.

Diese sorgen später für das optimale Teichgleichgewicht, den herrscht die richtige Teichbiologie benötigt dein Teich später deutlich weniger Teichpflegeprodukte.

Teich-ausheben
Teich-justieren

3. Schritt - Seitenränder justieren

Durch eine kleine Erhöhung am Ende jeder Zone verhinderst du das Abrutschen von Substrat und Pflanzen in tiefere Bereiche.

Damit dein Teich später nicht „ausläuft“ und das Wasser in deinem Garten versickert, müssen alle Teichränder auf der gleichen Höhe und eben sein. Diese überprüfst du am besten mit einer Wasserwaage oder Messlatte. 

4. Schritt - Foliengröße ermitteln

Durch deine Skizze hast du eine ungefähre Größe deines Teiches, jedoch fällt der Raum, da dein Teich in die Tiefe geht. Um die richtigen Maße zu erhalten, nutze ein Maßband oder eine Schnur und lege diese durch den Teich.

Erfasse dabei die Konturen des Teiches und füge eine Randzugabe von 60 cm hinzu. Nun hast du die Mindestgröße deiner Folie bzw. kannst deine benötigte Folienmenge ausrechnen.

Fertigteichbau-Schritt-5
Teichfolie-auslegen

5. Schritt - Folie auslegen

Nachdem du deine Foliengröße ausgemessen hast, trägst du auf allen waagerechten Flächen eine 10 cm dicke Sandschicht auf. Anschließend legst du deine Teichgrube mit einem Teichvlies aus.

Lege deine Teichfolie in die Teichmitte legen und fange an sie von dort aus aufzufalten. Dadurch stehst du dir nicht selbst im Weg. Die ganze Teichfolie ist ausgelegt? Nun kannst du sie an den Außenrändern in die endgültige Position ziehen.

6. Schritt - Teich festigen

Nach dem Positionieren und Glätten der Folie kannst du deine Pflanzen in den Pflanzkörben und deine Pumpen platzieren.

Auch wenn du geeignete Kiesel- oder Natursteine ohne scharfe Kanten zu Dekorationszwecken nutzen möchtest, ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Einfacher geht es mit fertig bekiester Teichuferfolie

Mit allem fertig? Dann heißt es Wasser marsch! Lasse deine Teichgrube mit Leitungs- oder Brunnenwasser volllaufen.

Nach 24 Stunden kannst du die überstehende Folie abschneiden. Denn durch das Gewicht des Wassers wird die Folie nun in ihre endgültige Position gedrückt.

Teichfolie-befestigen

Checkliste Material:

• Folie und Vlies
• Schubkarre
• Teichrandsystem/Messlatte
• evtl. Minibagger
• Spaten / Schaufel / Spitzhacke
• Gartenschlauch
• Maßband Meterstab / Wasserwaage